Neuer Artikel zu Entscheidungskultur und -controlling

Wie können die Folgen von kirchlichen Investitionen besser im Entscheidungsprozess berücksichtigt werden? Was macht eine verantwortungsvolle Entscheidungskultur aus? Welche Hilfsmittel können all das befördern? Ein aktueller Artikel von mir in der Zeitschrift KVI im Dialog widmet sich diesen Fragen und kann hier heruntergeladen werden.

Gründung des 2denare-Beratungsinstituts

Zu Beginn nächsten Jahres übernehme ich die Geschäftsführung des neugegründeten 2denare-Beratungsinstituts, welches sich auf auf Unterstützungsbedarfe von Kirche, Caritas und Diakonie spezialisiert. Ein Platzhalter für die zukünftige Website steht schon unter www.2denare.de

Rückblick auf Tagung zu innovativem Management

Als Teilnehmer einer Podiumsdiskussion auf dem Forum zu innovativem Management am 5. Oktober in Lübeck konnte ich bei der Diskussion um Stabilität, Agilität und Flexibilität einen Beitrag leisten. Einen Rückblick auf den Tag finden Sie hier.

Zu Gast beim Gründer- und Unternehmerforum der sdw in Berlin

Als Alumnus des Studienförderprogramms der Stiftung der dt. Wirtschaft war ich am 1.-2. Oktober 2016 Gast auf dem Gründer- und Unternehmerforum des sdw-Alumni-Vereins in Berlin. Mit erster Gründererfahrung ergaben sich spannende Netzwerkmöglichkeiten in die Berliner-Start-up-Szene. Beeindruckt hat mich die Umtriebigkeit der Teilnehmer, die alle mindestens eine Geschäftsidee vorantreiben: Es scheint, als hätte der Job als Start-up-Entrepreneur in Berlin für begabte und engagierte  BWL-Absolventen heute durchweg mehr Attraktivität als der eines Frankfurter Investmentbankers oder eines Münchner Unternehmensberaters.  In Gesprächen geht es immer um die verkrustete Industrie und die Chancen neuer Geschäftsmodelle, gerade mit digitalem Rückgrat. Auch wenn von den ca. 100 Teilnehmern der Statistik folgend 90 mit ihrer Idee scheitern werden, werden  dennoch 10 Firmen, die wirtschaftlich nachhaltig Impulse setzen.

Vortrag zur Entwicklung von Pastoralstrukturen

Auf dem Informationsforum Kirche, Geo & IT der Firma Westernacher habe ich am 28.09.2016 den Hauptvortrag gehalten und eine Vergleichsstudie der Umstrukturierungen der pastoralen Landschaften in allen 27 deutschen Diözesen vorgestellt: Wo werden Pfarreien fusioniert? Wie viele Pfarreiengemeinschaften wird es zukünftig geben? Welche  Gemeinsamkeiten und Unterschiede lassen sich über Bistumsgrenzen hinweg erkennen? etc.

Aufbauend darauf habe ich Konsequenzen abgeleitet, wie die Verwaltung die strukturellen Veränderungsprozesse unterstützen kann. Die Vortragspräsentation steht  hier als Download zur Verfügung. Bei inhaltlichen Fragen oder Anmerkungen wenden Sie sich bitte an TSdN_ÄT_TSdN.info.

Neuer Fachartikel zu Subsidiarität in der kirchlichen Verwaltung

In der neuen Ausgabe der KVI im Dialog (3/16) ist ein Artikel von mir und Winfried Hinzen erschienen. Wir skizzieren die Möglichkeiten, die sich aus einer konsequenten Fokussierung auf das Subsidiaritätsprinzip ergeben, wenn kirchliche Verwaltungsstrukturen und Verantwortlichkeiten auf den Prüfstand gestellt werden. Der vollständige Artikel steht Ihnen  here als Download passwortgeschützt zur Verfügung.

Semesterstart an der FOM-Hochschule

Pünktlich zum Semesterstart am 1. September wurden an meinem Hochschulstandort Essen die mehr als 800 neuen Studierenden im Rahmen einer Eröffnungsveranstaltung im Stadion Essen begrüßt. In diesem Semester unterrichte ich an den Standorten in Essen und Düsseldort, neben Vorlesungen in Organisationsentwicklung und strategischer Unternehmensführung auch zwei Veranstaltungen im Bereich Nachhaltigkeit.

Newsletter verschickt!

Heute habe ich einen Newsletter  verschickt, in dem ich über meine Arbeit berichte. Sollten Sie diesen Newsletter in Zukunft auch erhalten wollen, so schicken Sie eine kurze Mail an newsletter@TSdN… .

Wertekodex & Kulturdialoge: Zwei neue Fachaufsätze zum Profil konfessioneller Gesundheitseinrichtungen online!

Im August 2016 erscheint im Lambertus-Verlag das Fachbuch „Christliche Organisationskultur prägen“, herausgegeben von Paul Hüster, Hans Hobelsberger und Andreas Hellwig und kann hier vorbestellt werden. Teil des Buches sind zwei praxisrelevante Artikelvon mir zur Profilschärfung konfessioneller Gesundheitskonzerne:

  • „Sich neu (er-)finden: der Augustinus-Kodex und die Wertekultur. Praxisbericht einer Wertekampagne“ Hier wurden die Erfahrungen gebündelt, wie durch  die Etablierung eines bereichsübergreifenden Wertekodex das christliche Profil im Alltag der katholischen St. Augustinus-Kliniken stärker erfahrbar gemacht werden konnte.
  • „Anforderungen an die mitarbeiterorientierte Entwicklung eines christlichen Profils am Beispiel des Instruments der Kulturdialoge“ Zur Unterstützung von einzelnen Unternehmensteilen beim Zusammenwachsen nach einer Fusion und als Grundlage zu einem späteren Leitbildprozess bieten sich Kulturdialoge an. Die Erfahrungen am Katholischen Klinikum Oberhausen damit werden hier kurz beleuchtet.

Sowohl der Artikel zum  Wertekodex an den Augustinus Kliniken als auch der zu den  Kulturdialogen am Kath. Klinikum in Oberhausen sind als Vorabdruckfahne im Volltext passwortgeschützt verfügbar.

Anmeldung möglich – Fachtagung zur Einführung von Verwaltungsleitungen am 10.10.2016 in Köln

Am Montag, 10. Oktober lade ich alle Interessierte herzlich zu einer Fachtagung ein. Im Fokus steht der Wunsch fast aller kath. Diözesen, Pfarrer durch die Einstellung von hauptamtlichen Verwaltungsfachkräften von Verwaltungsarbeit zu entlastet, gleichzeitig nach Möglichkeit Ehrenamtliche zu unterstützen und bestimmte Verwaltungsprozesse zu professionalisieren. An vielen Stellen gibt es in den Bistümern dazu aktuell konzeptionelle Überlegungen und auch schon abgeschlossene Pilotprojekte; einen ersten Überblick ermöglicht  dieser Aufsatz von mir. (Passwort hier)

Die Tagung setzt sich zum Ziel, die unterschiedlichen Erfahrungen in den einzelnen Bistümern zu bündeln, Konzepte vorzustellen und Hinweise auf eine gelingende Etablierung des neuen Berufsfeldes zu erarbeiten. Fragen auf theologische r(pastoraltheologische, kirchenrechtliche etc.), soziologischer (z. B. neue Ehrenamtskultur etc.) wie auch betriebswirtschaftlicher (in Bezug auf Verwaltungseffizienz, Steuerungsmöglichkeiten, Governance etc.) Ebene sollen hierbei eine Rolle spielen. Zielgruppe sind kirchliche Entscheidungsträgerinnen und -träger, denen eine gute Verwaltung der Seelsorge am Herzen liegt und die hier auf der Suche nach neuen Ideen sind.

Die Tagung findet im Maternushaus in Köln statt und wird von mir gemeinsam mit Daniel Eggerding von der BSL Managementberatung organisiert und inhaltlich gestaltet. Ein Flyer mit detaillierten Informationen zu dem Tag samt einer Anmeldemöglichkeit findet sich als Download