Semesterstart an der FOM-Hochschule

Pünktlich zum Semesterstart am 1. September wurden an meinem Hochschulstandort Essen die mehr als 800 neuen Studierenden im Rahmen einer Eröffnungsveranstaltung im Stadion Essen begrüßt. In diesem Semester unterrichte ich an den Standorten in Essen und Düsseldort, neben Vorlesungen in Organisationsentwicklung und strategischer Unternehmensführung auch zwei Veranstaltungen im Bereich Nachhaltigkeit.

Newsletter verschickt!

Heute habe ich einen Newsletter  verschickt, in dem ich über meine Arbeit berichte. Sollten Sie diesen Newsletter in Zukunft auch erhalten wollen, so schicken Sie eine kurze Mail an newsletter@TSdN… .

Wertekodex & Kulturdialoge: Zwei neue Fachaufsätze zum Profil konfessioneller Gesundheitseinrichtungen online!

Im August 2016 erscheint im Lambertus-Verlag das Fachbuch „Christliche Organisationskultur prägen“, herausgegeben von Paul Hüster, Hans Hobelsberger und Andreas Hellwig und kann hier vorbestellt werden. Teil des Buches sind zwei praxisrelevante Artikelvon mir zur Profilschärfung konfessioneller Gesundheitskonzerne:

  • „Sich neu (er-)finden: der Augustinus-Kodex und die Wertekultur. Praxisbericht einer Wertekampagne“ Hier wurden die Erfahrungen gebündelt, wie durch  die Etablierung eines bereichsübergreifenden Wertekodex das christliche Profil im Alltag der katholischen St. Augustinus-Kliniken stärker erfahrbar gemacht werden konnte.
  • „Anforderungen an die mitarbeiterorientierte Entwicklung eines christlichen Profils am Beispiel des Instruments der Kulturdialoge“ Zur Unterstützung von einzelnen Unternehmensteilen beim Zusammenwachsen nach einer Fusion und als Grundlage zu einem späteren Leitbildprozess bieten sich Kulturdialoge an. Die Erfahrungen am Katholischen Klinikum Oberhausen damit werden hier kurz beleuchtet.

Sowohl der Artikel zum  Wertekodex an den Augustinus Kliniken als auch der zu den  Kulturdialogen am Kath. Klinikum in Oberhausen sind als Vorabdruckfahne im Volltext passwortgeschützt verfügbar.

Anmeldung möglich – Fachtagung zur Einführung von Verwaltungsleitungen am 10.10.2016 in Köln

Am Montag, 10. Oktober lade ich alle Interessierte herzlich zu einer Fachtagung ein. Im Fokus steht der Wunsch fast aller kath. Diözesen, Pfarrer durch die Einstellung von hauptamtlichen Verwaltungsfachkräften von Verwaltungsarbeit zu entlastet, gleichzeitig nach Möglichkeit Ehrenamtliche zu unterstützen und bestimmte Verwaltungsprozesse zu professionalisieren. An vielen Stellen gibt es in den Bistümern dazu aktuell konzeptionelle Überlegungen und auch schon abgeschlossene Pilotprojekte; einen ersten Überblick ermöglicht  dieser Aufsatz von mir. (Passwort hier)

Die Tagung setzt sich zum Ziel, die unterschiedlichen Erfahrungen in den einzelnen Bistümern zu bündeln, Konzepte vorzustellen und Hinweise auf eine gelingende Etablierung des neuen Berufsfeldes zu erarbeiten. Fragen auf theologische r(pastoraltheologische, kirchenrechtliche etc.), soziologischer (z. B. neue Ehrenamtskultur etc.) wie auch betriebswirtschaftlicher (in Bezug auf Verwaltungseffizienz, Steuerungsmöglichkeiten, Governance etc.) Ebene sollen hierbei eine Rolle spielen. Zielgruppe sind kirchliche Entscheidungsträgerinnen und -träger, denen eine gute Verwaltung der Seelsorge am Herzen liegt und die hier auf der Suche nach neuen Ideen sind.

Die Tagung findet im Maternushaus in Köln statt und wird von mir gemeinsam mit Daniel Eggerding von der BSL Managementberatung organisiert und inhaltlich gestaltet. Ein Flyer mit detaillierten Informationen zu dem Tag samt einer Anmeldemöglichkeit findet sich als Download

Neue Büroräume

Ich habe neue Geschäftsräume in Bürogemeinschaft mit der Societät de Nocker in Essen. Ab sofort bin ich in der Moritzstr. 54 in 45131 Essen erreichbar, gut erreichbar mit PKW und ÖPNV und in der Nähe des Messegeländes. Telefonisch erreichbar nun auch unter 0201-42711.

Podiumsdiskussion zu Agilität und Stabilität im Verwaltungshandeln

Die MACH AG veranstaltet am 5. Oktober 2016 in Lübeck einen Kongress zu innovativem Management, zu dem Entscheidungsträger unterschiedlicher Branchen eingeladen werden. Teil des Programmes ist eine Podiumsdiskussion zum Thema “Agilität versus Stabilität: ein unüberwindbarer Gegensatz im Verwaltungshandeln?” Ich wurde eingeladen, an dieser Diskussion mitzuwirken und vor allem die Perspektive von kirchlichem Verwaltungshandeln einzubringen: In diesem Feld stehen die Ansprüche an Stabilität und Veränderungsfähigkeit in besonderem Maße im Fokus. Eine Anmeldung zu dem Kongress ist hier möglich.

Kamingespräch in Bethel

Am 30. Juni 2016 wurde ich zum Kamingespräch ohne wirklichen Kamin im Institut für DiakonieManagement der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel eingeladen. Das Institut für DiakonieManagement beschäftigt sich wie ich auch stark mit Fragestellungen an der Schnittstelle von Theologie und Ökonomie. Vorgestellt habe ich die zentralen Erkenntnisse meiner Dissertation zur Zusammenarbeit katholischer Diözesen und betriebswirtschaftlicher Strategieberatungen. Die Arbeit kann als Volltext oder in Form eines zusammenfassenden  Fachaufsatzes heruntergeladen werden. Eine  Folienpräsentation zu den Kernergebnissen der Analyse steht ebenfalls als Download bereit.

Entwicklung in der Seelsorgelandschaft und -verwaltung – Vortrag auf dem Informationsforum Kirche, Geo & IT

Die Westernacher Solutions AG  veranstaltet am 28.-29.092016 in Berlin eine Tagung für Leitungskräfte kirchlicher Verwaltungen.  Im Mittelpunkt der Veranstaltungen stehen digitale Lösungen zur Unterstützung der Seelsorge und Verwaltung durch Informationsaufbereitung und Steuerungsunterstützung. Ich werde den Hauptvortrag am ersten Tag übernehmen und mich den aktuellen Entwicklungen in der Seelsorgelandschaft der Diözesen und Landeskirchen widmen. Im Blickpunkt steht hierbei, welche Implikationen die unterschiedliche Strukturen für eine kirchliche Verwaltung haben.  Eine Anmeldung zu dem Informationsforum ist hier möglich.

TSdN.info – 7.500 Homepage-Besucher im ersten halben Jahr

Seit Anfang des Jahres ist die Seite www.TSdN.info online, Zeit für einen kurzen Rückblick. Obwohl die Ausrichtung der Website auf eine kleine Zielgruppe hindeutet, haben bislang immerhin 7.500 Besucher mit gut 30.000 Seitenaufrufen die Seite besucht. Von den insgesamt 50 Downloadmöglichkeiten sind Artikel z. T. in dreistelliger Anzahl heruntergeladen worden. Insgesamt sind in den letzten sechs Monaten 30 neue Beiträge auf der Startseite erschienen, sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch. Ich bedanke mich für das Interesse und sehe es als Ansporn, auch weiterhin die Seite zu pflegen und auf Neues hinzuweisen.

Förderung durch Caritas Innovationsbeirat

2014 habe ich den Vorsitz des Innovationsbeirates der Caritas im Ruhrbistum übernommen. Pro Jahr stellt die Caritas einen sechsstelligen Betrag zur Verfügung, der innovativen Projekten zugute kommen soll. Die von uns aktuell ausgewählten Projekte werden hier vorgestellt.